Warning: Declaration of WPSDAdminConfigAction::render() should be compatible with WPSDWPPlugin::render($ug_name, $ug_vars = Array, $action = NULL) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/plugins/wp-stats-dashboard/classes/action/WPSDAdminConfigAction.php on line 42

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/plugins/wp-stats-dashboard/classes/action/WPSDAdminConfigAction.php:42) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 62

Warning: Declaration of Walker_Comment2::start_lvl(&$output, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190

Warning: Declaration of Walker_Comment2::end_lvl(&$output, $depth, $args) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190

Warning: Declaration of Walker_Comment2::start_el(&$output, $comment, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190

Warning: Declaration of Walker_Comment2::end_el(&$output, $comment, $depth, $args) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190
der weinfreak » Der Weinfreak verkostet spanische Weine – Part I
  • Twitter
  • facebook
  • youtube
  • iTunes Podcast
  • rss

Neuigkeiten abnonnieren

Der Weinfreak verkostet spanische Weine – Part I

(3)

Kategorie: Rotwein, Verkostungen, Weine Spanien, Weininfos, Weinvideos, Weißwein

Der liebe Jörg Nieß vom Weingeschäft Vinos de Penedès in München hat beim Weinfreak nachgefragt, ob der nicht einmal ein paar spanische Weine verkosten und darüber in seinem Blog etwas erzählen möchte.

Macht der Weinfreak doch gerne – aber ohne Gewähr für geschönte Kritiken. Der Weinfreak kann nur ehrlich. Das war dem Jörg Nieß recht, also here we go mit dem ersten Schwung an Weinen aus Spanien. Einem Gebiet, von dem der Weinfreak also pathologisch-italophiler Kerl keine Ahnung hat und sich deshalb mit Infos eindecken musste, die er in den Videos gerne mit Euch teilt.

Erzeuger: Bodegas Laus Rebe/Cuvée: Gewürztraminer
Wein: Flor de Gewürztraminer Jahrgang: 2007
Region: Somontano, Aragón, España Alkohol: 12,5 % vol.

Gekauft: Vinos de Penedès Preis: 12,95 € / 0,75l
Verkostet: 04.04.2010 in Illerberg Wertung: ♦♦♦◊◊ (86)

Nase anfangs recht verschlossen und “unsauber” mit Katzenpipi und Petrol, aber auch viel Mineralik und nassem Stein. Später dann, nachdem die Videokamera längst aus war, endlich florale Aromen und ein animierendes Bouquet.

Am Gaumen überraschend frisch und knackig, das kennt der Weinfreak nur von Gewürzern aus kühlerem Klima. Sehr belebend und Spaß bereitend, feiner Nachhall.

Wirklich eine Überraschung und allemal Wert, kennengelernt zu werden.

 

Erzeuger: Bodegas Laus Rebe/Cuvée: Merlot 40% + Tempranillo 30% + Cabernet Sauvignon 30%
Wein: Tinto Roble Jahrgang: 2005
Region: Somontano, Aragón, España Alkohol: 13,5 % vol.

Gekauft: Vinos de Penedès Preis: 9,15 € / 0,75l
Verkostet: 04.04.2010 in Illerberg Wertung: ♦♦♦◊◊ (86)

Sehr attraktive Nase mit dunklen, roten Beeren wie Brombeere, gegerbtes Leder, die Weinschwester und Weinschwager riechen Milchreis, verrückt!

Am Gaumen wieder rote Früchte, Holz sehr harmonisch eingebunden, ein wenig grüne Tannine. Insgesamt bringt der Wein viel Spaß im Mund, er ist süffig und unkompliziert. Vor allem die freche Säure bringt den Trinkspaß und auch die Überraschung, weil der Weinfreak bei “Spanien” automatisch an hot stuff denkt.

Der Preis ist fair, das wäre ein Kandidat, um in den Keller gelegt zu werden.

 

Erzeuger: Avgvstvs Rebe/Cuvée: Cabernet Franc
Wein: Forvm Cabernet Franc Jahrgang: 2006
Region: Baix Penedès, Cataluña, España Alkohol: 14,0 % vol.

Gekauft: Vinos de Penedès Preis: 8,25 € / 0,75l
Verkostet: 04.04.2010 in Illerberg Wertung: ♦♦♦◊◊ (82)

Obligatorische Kirsche in der Nase, leider auch viele Toast-Noten vom Holz, welche die Fruchtnoten überlagen. Oben darüber auch ein wenig brandig.

Die Gerbstoffe fressen einen beinahe auf, ein Wein wie ein Zahnarztbesuch, der ganze Mund ist taub. Wer es mag …

Der Nachhall hat ein Loch, das ist sofort weg. Für den Preis völlig in Ordnung, trifft aber leider nicht den Geschmack des Weinfreak.

 

Das war Teil I mit spanischen Weinen von Vinos de Penedès, Teil II folgt in wenigen Tagen …

Ähnliche Beiträge

 

Comments

Hallo weinfreak,

Eure Weinverkostung hat mir sehr gut gefallen. Natürlich schmecken nicht alle Weine gleich, denn dann wäre es ja langweilig. Gemäß dem Motto: in der Vielfalt liegt die Würze, zeigt sich hier ganz deutlich, dass man sich nach wie vor seine persönlichen Lieblingsweine “erarbeiten” muß, also versuchen sollte sich einem Dialog zwischen Gaumen und Zunge anzunähern. Gelingt das wider Erwarten nicht, wie in diesem Fall mit dem Avgvstsvs Forvm Cabernet Franc, ist es in meinen Augen auch kein Beinbruch, da man als Konsument von einer weiteren Enttäuschung verschont bleibt. Mir persönlich schmeckt der Cabernet Franc sehr gut, wenn er mit der passenden Mahlzeit zu sich genommen werden kann. Das Ziel dieser Aktion war es ja auch nicht einen alkoholsüchtigen bzw. weinaffinen Blogger zu finden, der nur wegen ein paar Flaschen spanischen Weins willens ist, hier ausschließlich positives darüber zu schreiben.

Lieber Jörg!
Das hast Du sehr schön uns sehr treffend gesagt. Um Weine für lau zur Erhöhung des Alkoholspiegels im Blut ging es wirklich nicht. Für mich war/ist die Aktion sehr spannend, weil ich in Sachen “spanische Weine” ein echter Amateur bin. Ich war da vor allem neugierig.
Und die beiden Weine von Bodegas Laus waren dann ja auch mehr als überraschend. In einer Blindverkostung hätte ich komplett versagt, beide Weine hätte ich nie und nimmer so tief im Süden erwartet. Den Gewürzer hätte ich in Deutschland oder dem Elsass vermutet, den Rotwein hätte ich nach Österreich, Ungarn oder Norditalien verfrachtet.
Somit ist das eine wirklich tolle Aktion, an der ich gerne teilnehme. Und wenn dann mal ein Wein dabei ist, der meinen Geschmack nicht trifft, dann ist das ja kein Beinbruch. Man kann es nicht jedem Gaumen recht machen 😉

Andreas genau darum geht es. Andererseits hilft es uns besser auf den Gaumen unserer Interessenten einzugehen. Wie gesagt, wo Licht ist, gibt es auch Schatten. Der Dialog miteinander ist in letzter Konsequenz der interessante Aspekt bei der ganzen Angelegenheit.

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.