• Twitter
  • facebook
  • youtube
  • iTunes Podcast
  • rss

Neuigkeiten abnonnieren

Weingarten ZwoNull v1.2: Auspflanzen Wurzelreben

(12)

Category : Hobby-Winzer

Schnell und zuverlässig wurden die 16 Wurzelreben Phoenix mit Reblaus resistenter Unterlage SO4 von der Rebschule Steinmann geliefert. Alles bestens!

Da für Neuanlagen als idealer Plfanzzeitpunkt Mitte April bis Mitte Mai angegeben wird, konnte sich das Auspflanzen beim Weinfreak & Weinschwager am idealen Zeitpunkt zur Monatswende April/Mai vollziehen.

Balthasar Ress Rieslung Hattenheimer Engelmannsberg 1998

(1)

Category : Fotos on the go, Weine Deutschland, Weißwein

Vom iPhone aus gesendet

Posted via email from Der Weinfreak posterous

Weingarten ZwoNull v1.1: Bestellung Wurzelreben

(2)

Category : Hobby-Winzer

Nachdem der Weinfreak das Holländern unter Schmerzen und Kreislaufkollapsen abschließen konnten, wartet er nun auf die bestellen Wurzelreben.

Bestellt hat er 6 Phoenix-Pfropfreben für sich und 10 Reben für den Weinschwager, der immer noch darauf pocht, die 1. Lage im Nicht-Weinanbaugebiet Illerberg zu besitzen.

Neue Frage der Woche: Der Favorit unter den Südtiroler Kellereien

(1)

Category : Frage der Woche

Der tollen Verkostung am Freitag ist es geschuldet, der Weinfreak möchte von Euch diese Woche wissen, welches Eure favorisierte Kellerei bzw. Euer favorisierter Weinerzeuger in Südtirol ist. Da der Weinfreak zu Unterländlerischem Lokalpatriotismus neigt, werden nur Kellerei an der Südtiroler Weinstraße zur Auswahl geboten, auch wenn man anderenorts, z. B. im Eisacktal, ebenfalls tolle Weine keltert. Außerdem kann er sich nur auf die großen, bekannten Erzeuger beschränken, weil das sonst den Rahmen sprengen würde. Verzeihung!

Weingarten ZwoNull v1.0: Holländern

(1)

Category : Hobby-Winzer, Weinbau, Weinvideos

Das Wochenende war richtig hart für den sonst faul vor sich hindümpelnden Weinfreak. Am Freitag gab es die Verkostung der Kellerei Tramin mit vorher Kochen (Eliche al ragout con funghi) für eine ganze Mannschaft und danach Restesaufen und Zechen im Weinkeller. Am Samstag dann musste der nixige Boden des zukünftigen Weingartens einmal komplett umgegraben werden.