Warning: Declaration of WPSDAdminConfigAction::render() should be compatible with WPSDWPPlugin::render($ug_name, $ug_vars = Array, $action = NULL) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/plugins/wp-stats-dashboard/classes/action/WPSDAdminConfigAction.php on line 42

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/plugins/wp-stats-dashboard/classes/action/WPSDAdminConfigAction.php:42) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 62

Warning: Declaration of Walker_Comment2::start_lvl(&$output, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190

Warning: Declaration of Walker_Comment2::end_lvl(&$output, $depth, $args) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190

Warning: Declaration of Walker_Comment2::start_el(&$output, $comment, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190

Warning: Declaration of Walker_Comment2::end_el(&$output, $comment, $depth, $args) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/3/d253806348/htdocs/weinkeller/blog/wp-content/themes/Phyto/functions.php on line 190
der weinfreak » Dem Weinfreak geht die Hutschnur hoch: McDonald’s will unsere Kinder fressen
  • Twitter
  • facebook
  • youtube
  • iTunes Podcast
  • rss

Neuigkeiten abnonnieren

Dem Weinfreak geht die Hutschnur hoch: McDonald’s will unsere Kinder fressen

(10)

Kategorie: Kritik

Jüngst im TV gesehen und einen Wutausbruch vom Stapel gelassen:

Ein Werbespot des allseits bekannten und beliebten Junk-Food-Imperators McDonald’s. Man sieht einen süßen Fratz eingezwängt in ein Sakko, dem in einem schicken Restaurant der Reihe nach diverse Speisen vorgesetzt werden, in dem dieser dann lustlos und unverständig herumstochert. Frei nach Gerhard Polts Duktus “Sie, Herr Ober, wos isn do zum Essn?”. Doch dann, welch ein Glück, darf der kleine Knirps mit Mama und Papa – beide jung, dynamisch, schön – zu McDonald’s, wo er endlich vernünftiges Essen bekommt.

Ja sag’ einmal, geht es noch? Ist das die Botschaft, die wir unseren Kindern (der Weinfreak hat zwei) vermitteln sollten? “Esst nicht all diese ekeligen, gesunden, frisch zubereiteten, lokalen und seltsam aussehenden Lebensmittel! Geht lieber zu McWürg, denn da tobt das Leben!”

Der Spot grenzt in den Augen des Weinfreak schon an geistige Körperverletzung. Da wird eine ideale Ernährung postuliert (und die Kids sehen das!), die aus fettigen Fritten und fettigen Burgern bestehen. Da dreht es dem Weinfreak den Magen um, da geht die Hutschnur hoch! “Einfach genießen”, genau.

Aber seht selbst:

German McDonald’s TV Commercial

Ähnliche Beiträge

 

Comments

Auch mir läuft die Galle über. So eine Werbung kann nur erfolgreich sein, wenn es genug bescheuerte Eltern gibt, die ihre Kinder der natürlichen Nahrung entwöhnen wollen.

Derartige Zeitgenossen kann man nur durch öffentliche Verachtung treffen.

Naja, naja – ich denke, das Pferd kann man auch von der anderen Seite aufzäumen: Es ist ja kein Sonderfall wenn die kleinen Rabauken leicht für McDonalds zu begeistern sind. Ebenso freut sich kaum ein Kind auf formelle Anlässe, egal wie gehoben das Menü dabei ist. Und auf Gourmetküche schon einmal garnicht: Nudeln mit Ketchup schlagen getrüffelte Gänseleberpastete an Weinschaum und Rosenkohl jederzeit – wenn man den Kindergaumen befragt. Dafür benötigt es keine Umerziehung durch McDonalds-TV-Spots.

Ich bin zu doof, die Kommentarfunktion vom eigenen Blog richtig zu betätigen, naja, meine Antwort an Dich steht gleich darunter 🙂

@Georg: Wie immer funktioniert schwarz-weiß gar nicht, da hast Du natürlich Recht. Ich wollte auch nicht postulieren: “Boykottiert McDonald’s, schleppt Eure Kids dafür in den Gourmet-Tempel”, sondern ich kritisiere, dass hier Kindern und Eltern der Eindruck vermittelt wird, dass ungesunde und unausgewogene Ernährung mehr Spaß macht als gesunde und ausgewogene.
BTW, für meine Kinder gesprochen: Miesmuscheln schlagen Chicken McNuggets, Zanderfilet mit KartoffelPü schlägt McFish … alles fatto a mano vom dicken Papa! 😉

McDoof-Reklame ist ja immer und per se irreführend – denn gesund ist deren Fraß nicht, egal, wie viele Salatblätter und vermeintlich glückliche Kühe sie da einblenden.
Übrigens wird via Google Ads eine fette McD-Anzeige neben dem Beitrag eingeblendet… :-O

Ach herrje, Peter, in der Tat, hab’ ich doch glatt da drunten eine McWürg-Werbung prangen! Das nennt sich content-sensitive, geht mir aber gehörig auf die Nuss! Mal an den Einstellungen schrauben … ist ja sowas von peinlich!

Hab mich mit Grausen abgewendet.

Welche Werbefirma steckt da dahinter, oder haben die wahrscheinlich eigene “Kreative” ?

Unsere Tochter hat mit 1 Jahr am Pulpo rumgenagt heute steht Sie auf Scampi und Gemüse…. Mehr anzeigen

Klar ist eine Portion Pommes Frites für Sie auch großartig, aber eben gerade weil es das Zeug nicht dauernd gibt.

Was tun gegen die McD. & Co Banausen, ausser Boykott?

Facebook Gruppe gründen? 1.000.000 Qualitativ-Esser gegen Junkfood?

Beste Grüße,

Matthias

Du sagst es doch richtig, Mazzze, ab und an mal Pommes, gerne auch mal ab und zu (selten) zu McD … aber das kann ja das Normale sein. Und wie Du bestätigst: Wer glaubt, Kinder stünden nicht auf gesundes Essen, gerade aus dem Meer, der hat es noch nie probiert oder kann nicht kochen 😉

Was tun? Schwierige Frage. Es gibt ja schon viele Bewegungen gegen den Junk, SlowFood etwa. Tropfen auf heiße Steine, aber besser wie nichts.

Als alter Utopist würde ich sagen: Im eigenen, kleinen Bereich anders/richtig machen und so etwas sähen, was dann in den folgenden Generationen Früchte trägt.

Naja 🙂

[…] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von drsarkozy, Info-Junkie, Info-Junkie, Simon Atzei, Barney vom Seewolf und anderen erwähnt. Barney vom Seewolf sagte: .@derweinfreak: "Dem Weinfreak geht die Hutschnur hoch – McDonald's will unsere Kinder fressen! http://bit.ly/9kAWT9 – – – kommentiert! […]

Vielleicht mögen die kleinen nicht unbedingt das, wofür sich die großen begeistern? vielleicht mögen die kids in einem bestimmten alter lieber nudel, die man wie bei pipi langstrumpf mit der shcere abschneidet, pommes, wo man mit ketschup und majo seine eigerne sauce anrührt, … vielleicht mögen die leiben kids lieber ein restaurant, wo man nicht die ganze zeit brav sitzen muss, sondern rausrennen und spielen kann? nur mal so in die runde geworfen.

duck und wechhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.