• Twitter
  • facebook
  • youtube
  • iTunes Podcast
  • rss

Neuigkeiten abnonnieren

Verkostung: Pervini Bizantino del Salento 2006

(1)

Category : Rotwein, Schnäppchen, Verkostungen, Weine Italien

Der Bizantino der Kellerei Accademia dei Racemi (Pervini) ist ein klassischer Salento-Wein aus Negroamaro (60%) und Primitivo (40%).

Im Glas zeigt er ein dunkles Granatrot, von der Konsistenz ist eher leicht und zeigt nur leichte Kirchenfenster. Die Frucht ist sauber, er zeigt Noten von Kirsche und roten Beeren, im Hintergrund ganz leicht Vanille und toastige Aromen. Die Tannine sind noch ein wenig hart bei einem mittelgewichtigen Körper. Insgesamt zeigt der Bizantino aber ein angenehmes Gleichgewicht, bei einem annehmbaren, nicht allzu langen Abgang.

Betrachtet man dann den Preis, für den der Wein aus Appulien angeboten wird, kann man nicht umhin als festzustellen, dass der Bizantino der ideale Wein für jeden Tag ist. Zwei, drei Jahre verträgt er noch, ist aber bereits jetzt sehr gut trinkbar.

Erzeuger: Accademia dei Racemi Rebe/Cuvée: Negroamaro + Primitivo
Wein: Bizantino del Salento Jahrgang: 2006
Region: Saltento, Puglia, Italia Alkohol: 13,0 % vol.

Gekauft: Weinhandel-Italien Preis: 3,90 € / 0,75l
Verkostet: 13.02.2010 Wertung: ♦♦♦◊◊ (86)

Verkostung: Dino Illuminati Montepulciano d’Abruzzo “Riparasso” DOC 2007

(0)

Category : Rotwein, Schnäppchen, Verkostungen, Weine Italien

Gestern hatte ich den 2007 Riparasso der Azienda Agricola Dino Illuminati im Glas. Was erwartet man von einem Rotwein unter 6 EUR? Nicht unbedingt wenig, wurde der Wein doch mit 2 von 3 Gläsern im Gambero Rosso ausgezeichnet. Aber sicherlich erwartet man nicht diese Fülle an Fruchtaromen von Kirschen und roten Beeren, feinste Vanille und im Mund weiche Tannine trotz gewichtigen Körpers. Der Abgang ist ausgedehnt, während man sich schon auf den nächsten Schluck freut.

Geliefert wurde der Wein von Weinhandel-Italien zu einem sensationellen Preis von 5,49 €. Für diesen Preis eine absolute Kaufempfehlung!

Optimaler Trinkgenuss: jetzt bis 2012.

Erzeuger: Dino Illuminati Rebe/Cuvée: Montepulciano
Wein: Montepulciano d’Abruzzo “Riparasso” DOC Jahrgang: 2007
Region: Controguerra, Abruzzo, Italia Alkohol: 13,5 % vol.

Gekauft: Weinhandel-Italien Preis: 5,49 € / 0,75l
Verkostet: 11.02.2010 Wertung: ♦♦♦◊◊ (87)

Der Weinfreak begrüßt Dich!

(6)

Category : Blog

Liebe Freunde des Rebstoffes!

“Was denn? Schon wieder ein Blog?!” Jaha! Warum auch nicht? Dieses Blog will anders sein als die vielen, durchweg hervorragenden Blogs: Es ist ein Blog von einem Amateur für Amateure.
Denn der Weinfreak ist  kein Profi in Sachen Wein. Er ist weder Winzer, Weinbauer oder Kellermeister, er arbeitet nicht im Weinhandel, er ist kein Weinjournalist und ist kein Sommelier, er hat ja nicht einmal eine gastronomische Ausbildung! Er ist Designer und Programmierer, arbeitet seit über einem Jahr selbständig als Entwickler für iPhone Apps.

Weshalb sollte also ausgerechnet er auf einem Blog rund um das Thema “Wein” informieren? Ganz einfach: Weil er es anders macht, anders machen muss, als ein Profi. Damit erreicht er vielleicht den einen oder anderen Weinfreund, um sich über sein Lieblingsthema auszutauschen.
Außerdem muss der Weinfreak, obwohl er schon seit 15 Jahren Wein trinkt, noch viel Lernen. Und das tut er täglich, ständig. Und weil der Weinfreak ein lieber Kerl ist (sagen seine Freunde), möchte er gerne das, was er gelernt hat, mit anderen Weinliebhabern teilen.
Für einen wahren Profi, einen Weinkenner, einen Fachmann wird dieses Blog also leider wenig zu bieten haben, das tut dem Weinfreak leid. Oder auch nicht, denn der Profi weiß schon alles, kennt schon alles, hat alles schon verkostet, bewertet, eingekellert.

Allen anderen will der Weinfreak das eine, Wichtige vermitteln: den Spaß am Wein! Denn es geht nicht primär um Namen, Rebsorten, Produzenten. Letztlich ist nur wichtig, ob der Wein im Glas Dir schmeckt. Und es geht um Entdeckungen, denn das macht den Weinfreak zum Freak:

“Der Weinfreak ist neugierig, er ist aufgeschlossen gegenüber unbekannteren Weinregionen, neuen Weinbauprojekten, und gerade die alten, regionalen Rebsorten und Spezialitäten haben es ihm angetan.”

So definiert der bekannte und erfahrene Sommelier Michael Liebert den Weinfreak. Und das trifft es auf den Kopf! Denn darum geht es und der Weinfreak will Dich einladen, mit ihm gemeinsam Neues zu entdecken, fernab des immer Gleichen. Mal Butter bei de Fische: Es ist toll, einen großen Wein im Glas zu haben. Aber ist es nicht um ein vielfaches “toller”, einen wenig bekannten Wein zu einem fairen Preis seinen Freunden zu kredenzen und die schreien schon nach dem ersten Schluck: “Ich will mehr davon!”?

Wie kommt es überhaupt zu diesem Blog? Der Weinfreak ist leider undiszipliniert, das tut ihm selbst ganz leid. So hat er es zum wiederholten Male geschafft, den mühsam angelegten Weinkeller zunichte zu trinken. Anfang 2010 kam dann die trotzige Entscheidung: “So, dieses Mal mache ich es richtig!” Und so hat der Weinfreak begonnen, gezielt Weine kennen zu lernen, um sich den ein oder anderen leckeren, spannenden, Spaß machenden in den Keller zu legen – auf dass der Weinkeller irgendwann wieder gut ausgestattet sein möge mit Weinen, die man jeden Tag gerne trinkt. Zusammen mit seiner geliebten Frau, seiner geliebten Schwester, seinem geliebten Schwager und geliebten Freunden (ja, der Weinfreak ist voller Liebe!) verkostet er so alle paar Wochen in Familienverkostungen gezielt Weine, um eben jene zu finden, die in den Keller gehören. Und was dabei herauskommt, will er mit Dir teilen.

Was erwartet Dich noch beim Weinfreak? Beim Wein geht es nicht um das pure Trinken. Mal ehrlich, sich einen Rausch antrinken kann man mit anderem Stoff einfacher, schneller und weit günstiger. Sondern es geht beim Wein um die Freude am Kennenlernen,  um das Abrufen von Erinnerungen und vor allem um die fröhliche Kommunikation über Wein unter Gleichgesinnten.
Und deshalb wirst Du auf den Seiten des Weinfreaks nicht nur Verkostungsnotizen oder Empfehlungen interessanter Weine finden, sondern auch allgemeine Infos rund um das Thema Wein, über Weinbau, die Kellerwirtschaft, verschiedene Rebsorten, tolle Produzenten, spannende Regionen und und und – in schriftlicher Form, aber auch als Videos, in denen dann der Weinfreak herumkaspern wird. Das wird den Profis nicht gefallen, denn für sie ist Wein ein ernsthaftes Thema, etwas Hohes, ja gar Heiliges. Ernsthaftigkeit ist gut, aber zu viel Ernst verhindert den Spaß. Und Spaß sollst Du als neugieriger Weinliebhaber auf diesen Seiten haben!

Wenn sich das alles spannend für Dich anhört und Du gerne mit dem Weinfreak zusammen mehr über Wein erfahren möchtest, dann sei herzlich eingeladen, dieses Blog regelmäßig zu besuchen. Dazu taugt der RSS-Feed, das Profil auf Facebook und Twitter. Und damit die Veranstaltung nicht so einseitig wird, bist Du ferner eingeladen, rege von der Kommentar-Funktion Gebrauch zu machen: Einfach unter jedem Artikel einen Kommentar hinterlassen und das Gespräch kann losgehen. Du kannst den Weinfreak auch jederzeit per Email mit Fragen löchern und Dir Themen wünschen, die Dich interessieren und über die der Weinfreak sich einmal für Dich schlau machen soll. Auch Verbesserungsvorschläge sind jederzeit willkommen!

Somit bleibt dem Weinfreak am Ende, Dir viel Spaß auf seinen Seiten zu wünschen. Lass uns gemeinsam den Spaß am Wein zelebrieren.

Denn:

Der Weinfreak ist ein Amateur, Du bist ein Amateur. Gemeinsam entdecken wir den Wein!

Liebe Grüße, der Weinfreak alias Andreas Heck.